thematische/kurse/projekte/begleitung

Permakultur Akademie
Permakultur Institut e.V.
Im Garten 11
51503 Hoffnungsthal
Tel: 02205-9198383

Das Basisjahr – die Samen ausbringen...

Das Basisjahr ermöglicht dir, die Inhalte des Permakultur Design Kurses zu vertiefen, von der Begeisterung über Permakultur ins aktive Handeln zu kommen und zukunftsfähige Ansätze im eigenen Alltag umzusetzen. Entsprechend der drei ethischen Säulen der Permakultur: Earth Care, People Care, Fair Share wendest du Permakultur auf möglichst viele Dimensionen des Wandels hin zu mehr Zukunftsfähigkeit an.


VK Gerswalde

 

–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_

Voraussetzung für den Einstieg in das Basisjahr 2018a (Beginn 1.1.2018) ist ein abgeschlossener Permakultur Design Kurs.

–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_

 

Das Basisjahr im Überblick

In diesem PDF erfährst alles über das Basisjahr Start Januar 2018

Infopaket_Illustration_2018A

 

Als feste Gruppe verbindet ihr euch im Startworkshop miteinander, steht über das Jahr hinweg in den Kursen und in Telefonkonferenzen in Austausch miteinander und werdet vom Basisjahrteam begleitet.


Drei dreitägige thematische Kurse bieten dir und deiner Gruppe Raum, in verschiedenen Bereichen euer permakulturelles Fachwissen zu fundieren, es in Gestaltungsübungen anzuwenden und euch von Permakultur Praxisorten und Permakultur Lehrer*innen inspirieren zu lassen.

Der Fernkurs „Der rote Faden“ unterstützt euch dabei, euch auch zuhause zwischen den Kursen eine reichhaltige Permakultur-Lernlandschaft aufzubauen. Dabei übst du dich darin, mit den Sichtweisen der Permakultur auf dein Leben zu schauen, die Gestaltungsprinzipien als Kompass für nachhaltiges Handeln zu nutzen, Ideen für Veränderungen zu entwickeln und diese auf den Weg zu bringen. Du stärkst deine Verbindung zur Natur, ihren Rhythmen und den Stoff- und Energiekreisläufen, von denen wir alle Teil sind.

Über die Arbeit an mindestens zwei eigenen Permakultur Projekten wirkst du in deinem Umfeld und erfährst dich als Gestalter*in im Austausch mit Natur und Menschen. Du lernst, zentrale Werkzeuge von Permakultur Gestaltung anzuwenden, die dich im Beobachten, im Verstehen systemischer Bezüge, im kreativen Entwerfen und im erfolgreichen Umsetzen unterstützen.

In einem individuellen Designtutorium, Fachtutorium oder Coaching kannst du die Expertise eines erfahrenen Permakultur Gestalters für dich und deine Projekte nutzen.

Im Laufe des Basisjahres kannst du für dich herausfinden, ob professionelle Permakultur Gestaltung dir liegt. Dabei unterstützen dich entsprechende Fernkursthemen und das Tutorium. Außerdem stehen dir die Basisjahrbegleiterinnen für Beratung zur Verfügung. Entscheidest du dich, die Weiterbildung mit der Aufbauphase fortzusetzen, so kannst du im verbleibenden Basisjahr die notwendigen Grundlagen für deinen weiteren Weg zum/zur Permakultur Gestalter*in legen.

Im Abschlussworkshop teilt ihr in kleinen Präsentationen eure Projektarbeit und den permakulturellen Lernweg miteinander und beendet das Jahr mit dem „Zertifikat des Basisjahres Permakultur Design (PKA)“.

 

–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_–_

 

Das Basisjahr im Detail

 

Alle Kurse im Basisjahr im Überblick

 

Startworkshop:
Gemeinsam die Grundlagen legen
18. - 21.01.2018
Gemeinschaft Schloss Tempelhof / Baden Würtemberg

 

Themenkurs 1:
Aspekte gärtnerischer Permakultur
19. - 22.04.2018
Steyerberg / Niedersachsen

 

Themenkurs 2:
Gartengestaltung und Bauen im Außen
28.06. - 01.07.2018
Gerswalde / Uckermark

 

Themenkurs 3:
Gemeinsam leben – zukunftsfähig gestalten
11. - 14.10.2018
Prinzhöfte / bei Bremen

 

Abschlussworkshop:
Abrunden und Bilanz ziehen
14. - 17.2.2019
Ökodorf Sieben Linden / Sachsen-Anhalt

 

 

Die Präsenzkurse im Detail

Startworkshop – Gemeinsam die Grundlagen legen
1
8. - 21.01.2018
Gemeinschaft
Schloss Tempelhof bei Crailsheim / Baden Württemberg

Wir starten gemeinsam im Januar 2018 in der Gemeinschaft Schloss Tempelhof in das Basisjahr der Weiterbildung. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen wirst du an diesem Wochenende einen Aus- und Überblick über das kommende Jahr erhalten. Wir werden an eure Erfahrungen aus dem Permakultur Design Kurs anknüpfen und eine gemeinsame Wissensgrundlage v.a. in Bezug auf Gestaltungsprozesse und -prinzipien für das Basisjahr schaffen.

Ein wichtiger Aspekt ist der Start deines ersten Permakultur Projekts.

Der Startworkshop wird geleitet von Judit Bartel und Joel Campe aus dem Weiterbildungsteam.

Der Kursort: www.schloss-tempelhof.de

 

Startworkshop

 

Die Thematischen Kurse im Basisjahr – Intensive Einblicke in konkrete Anwendungsbereiche

Bei den thematischen Kursen steht jeweils einer der praktischen Anwendungsbereiche von Permakultur Design im Fokus, wie z.B. Gärtnern und Selbstversorgung, Geländeplanung oder soziale Permakultur. Du lernst, welche konkreten Permakultur Strategien es in dem jeweiligen Anwendungsbereich gibt, wie diese mit dem Designprozess in Verbindung stehen und welches bereichsspezifische Fachwissen für ein gutes Permakultur Design nötig ist. Außerdem werden einzelne Techniken praktisch ausprobiert. Damit vertiefst du dein Wissen aus dem Permakultur Designkurs und wirst angeregt, dir weiteres Fachwissen und -können selbständig anzueignen. Gleichzeitig bieten die Kurse dir die Gelegenheit, Tutor*innen der Permakultur Akademie näher kennen zu lernen.

 

Themenkurs 1:
Aspekte gärtnerischer Permakultur
19
. - 22.04.2018
Steyerberg / Niedersachsen

Im Kurs erarbeiten wir aus der Permakultur Sichtweise grundlegendes Wissen zu den Themen Anbauplanung, Fruchtfolge und Mischkultur einjähriger und mehrjähriger Pflanzen für die Selbstversorgung sowie zu verschiedenen Kompostsystemen und Nährstoffkreisläufen im Garten. Es gibt Einblicke in bestehende Gartensysteme mit Schwerpunkt Gemüseanbau und eine Planungsübung.

 

Der Kursort: www.lebensgarten.de

 

UliUlrike Meißner ist Permakultur Designerin und Ingenieurin für Ökologie und Umweltschutz (FH). Sie leitet Kurse und ist Tutorin der Akademie. Als Redakteurin betreut sie den Bereich Permakultur der Zeitschrift „Oya“. An Permakultur begeistert sie die positive Grundhaltung, Dinge selbst in die Hand nehmen und gestalten zu können. Seit ihrer Kindheit gärtnert sie und startete 2014 an ihrem neuen Wohnort mit der Geländeentwicklung auf ca. 1 ha. In Kombination mit Tierhaltung entsteht derzeit ein neuer Gemüsegarten. Obstbäume und Sträucher werden gepflanzt. Sie vermehrt Pflanzen und gewinnt eigenes Saatgut.

 

BurkhardBurkhard Kayser ist selbstständig als Permakultur Designer und Berater für nachhaltige Landwirtschaft, Gartenbau und Garten-Gestaltung. Er arbeitet seit 1988 so selbstverständlich im Kontext der Permakultur, dass er es sich ohne sie nicht vorstellen kann. Neben einem gemeinschaftlichen Mieter-Garten seit 14 Jahren hat er verschiedenste Stadt- und Landgärten angelegt und bewirtschaftet.

 

 

 

Themenkurs 2:
Gartengestaltung und Bauen im Außen
2
8.06. - 01.07.2018
Gerswalde / Uckermark

Die Grundlagen einer gelingenden Gartengestaltung sind vielfältig. Von der klaren Zielsetzung über das Abwägen der Ressourcen hin zur Planung und vor allem bis zur handwerklichen Umsetzung und dem gemeinsamen Zelebrieren werden wir in diesem Kurs die Gestaltung von verschiedenen Gärten üben und unsere Werkzeuge daraufhin schärfen. Wir werden sowohl permakulturell planen, als auch kleine praktische Baustellen gemeinsam durchführen. Der Ort bietet viele Anschauungsmöglichkeiten und Betätigungsfelder.

 

Der Kursort: www.permakultur-uckermark.de

 

JohannaJohanna Häger ist Permakultur Designerin mit Zimmerer-Ausbildung und Studium der Landschaftsarchitektur. Seit acht Jahren baut sie mit ihrer Familie und einigen anderen Menschen einen Permakultur-Hof in der Uckermark auf. Schwerpunkte sind Topographie, Gehölze und der Ackerbau mit Pferden. Und immer wieder das Planen und Entwickeln von verschiedensten Gärten. „Permakultur ist mein Leben. Es gibt immer wieder neue Themenbereiche für mich zu entdecken. Am besten finde ich aber die konstruktive Gestaltung einer sehr schönen Lebenskultur inmitten des zerstörerischen Kapitalismus.“

 

VolkerVolker Kranz ist Landschaftsgärtner, Baumpfleger, Permakultur-Designer und -Lehrer. Er arbeitet seit 30 Jahren als selbständiger Planer und Gestalter von ökologischen Projekten. Durch seine Tätigkeit als Landschaftsgestalter verfügt er über langjährige Erfahrung in der permakulturellen Gartengestaltung sowie ihrer praktischen Umsetzung. Volker lebt in Bremen und betreibt die ökologische Garten- und Landschaftsbaufirma www.baumrausch.de.

 

 

 

Themenkurs 3:
Gemeinsam
leben zukunftsfähig gestalten
11
. - 14.10.2018
Prinzhöfte / bei Bremen

In diesem Themenkurs werden wir uns mit den Wirkungsweisen und Möglichkeiten Sozialer Permakultur beschäftigen. Wir werden alte und neue Prinzipien der Selbstorganisation erforschen. In unserem Prinzhöfter ZukunftsLabor könnt Ihr ausgewählte Werkzeuge und Methoden für zunkunftsfähige Gruppenprozesse ausprobieren und dabei Streifzüge in DragonDreaming, Gewaltfreie Kommunikation, Freinet Pädagogik, Open Space Technology und Friedensstifter Tradition unternehmen. Wir werden auch erkunden, welche Konsequenzen unsere Kenntnisse von sozialer Selbstorganisation für Designprozesse und für die Gestaltung von Räumen haben.

 

Der Kursort: www.zentrum-prinzhoefte.de

 

RikeUlrike Oemisch ist Landschaftsgärtnerin und Permakultur Designerin und lebt mit ihrer Familie im Permakultur Projekt Prinzhöfte bei Bremen. Sie begeistert sich besonders für das Experimentalfeld zwischen Kultur und Natur und hat dazu kurze und lange Forschungsreisen zur Spurensuche Sozialer Permakultur in Europa, Israel/Palästina, England und Nepal unternommen. Das Projekt Prinzhöfte ist und bleibt für sie der genialste Lernort der Welt. Aktuell arbeitet sie an der Fusion von Permakultur und Wildniswissen.

 

RobertRobert Strauch ist Permakultur Gestalter, Tischler und Praktiker in diversen Feldern. Seit über zehn Jahren ist er aktiv an der kollaborativen Entwicklung der Permakultur Akademie beteiligt. Er gestaltet mit seiner Frau Michaela seit 1994 das Permakulturprojekt in Kleinkrausnik im Kontext Subsistenz, Kunst, Handwerk und Action Learning. Hier ist auch der Verein zukunftsFähig e.V. ansässig. Robert betrachtet Permakulturgestaltung als einen konkreten Ansatz dessen, was Joseph Beuys mit der Formel „jeder Mensch ein Künstler“ meinte, denn „gemeinsam gestalten wir die sozial-ökologische Plastik, die Gemeinschaft. So ist Permakultur für ihn ein zugleich künstlerischer, wissenschaftlicher und auch politischer Ansatz – ein „einfaches Konzept, das jedem helfen kann, sich selbst als Gestalter der Welt zu sehen, darin Akteur zu sein und auf Basis ethischer Grundsätze zu handeln“.

 

Weitere Elemente im Basisjahr

 

Dreisamtal_AKWE14

 

Fernkurs „Der rote Faden“ – Auch im Alltag dranbleiben
Der Fernkurs hilft dir dabei, in den Monaten zwischen den Kursen am Thema und mit den anderen Teilnehmenden in Kontakt zu bleiben. Ihr bekommt Aufgaben mit Fragen, Übungen und Arbeitsmaterialien zu verschiedenen Themen gestellt, z.B. „Beobachten: wertschätzen und mit dem arbeiten, was da ist“, „Beziehungen wahrnehmen – Zusammenhänge verstehen“ oder „An lebendigen Prozessen teilhaben“.
Bei moderierten Telefonkonferenzen kannst du dich mit den anderen aus deiner Gruppe und den Basisjahrbegleiterinnen zu diesen Aufgaben austauschen. Außerdem steht im Internet ein gemeinsamer Arbeitsraum für Austausch und Feedback zur Verfügung. Der regelmäßige Kontakt zu einem/einer Lernpartner*in aus deiner Gruppe bietet Gelegenheit für gemeinsames Lernen und wechselseitige Inspiration.

 

Lernpat*innen – Sich gegenseitig inspirieren und unterstützen
Beim Startworkshop finden sich je zwei Teilnehmer*innen der Weiterbildung zu einer Lernpartnerschaft zusammen, um sich im Laufe des Jahres gegenseitig zu unterstützen und auszutauschen. Die Partnerschaft ist individuell gestaltbar: sinnvoll wäre eine lokale Nähe, gemeinsame Themen oder es entscheidet einfach die Sympathie. 

 

Zwei eigene Permakultur Projekte – Im eigenen Umfeld ins Tun und ins Gestalten kommen
Während des Basisjahres arbeitest du an mindestens zwei eigenen Permakultur Projekten, mit denen du Aspekte einer  zukunftsfähigen Kultur in dein Lebensumfeld bringst und ins praktische Tun kommst.
Die Projekte können ihren Schwerpunkt entweder in der eigenen praktischen und ans konkrete Umfeld angepassten Umsetzung bewährter Permakultur Strategien haben (wie z.B. der Bau einer Komposttoilette). Oder der Schwerpunkt liegt auf dem Designaspekt, d.h. in der Anwendung permakultureller Gestaltungsmethoden, um eine sinnvolle und zukunftsfähige Lösung für ein ungeklärtes Problem zu entwickeln bzw. ein Gelände entsprechend der Nutzungswünsche und der Potentiale der natürlichen Gegebenheiten zu gestalten.
Wenn du die Weiterbildung in der Aufbauphase fortsetzen möchtest, so ist es nötig, dass mindestens eines deiner Projekte ein Designprojekt ist und von dir dokumentiert wird (mehr dazu erfährst du im Lauf des Basisjahres). Eins deiner Projekte präsentierst du auf dem Abschlussworkshop.

 

Himmelfahrt

 

Tutorien – Individuelle Begleitung durch Expert*innen

Im Basisjahr wählst du eine von drei Möglichkeiten, dich in einem gewählten Schwerpunkt persönlich beraten zu lassen durch Telefon- und Mailkontakt sowie einem ca. vierstündigen Treffen mit dem jeweiligen Tutor oder Coach, die alle ausgebildete Permakultur Gestalter*innen sind. Gewählt werden kann zwischen den Schwerpunkten

1. Permakultur Design
2. Permakultur Fachtutorium
3. Persönliches Coaching

 

Zu 1. Permakultur Design Im Designtutorium schaust du zusammen mit einem selbst gewählten Tutor deine Projektarbeit an und erarbeitest mit ihm dein Wissen über Designprozesse, -methoden und -prinzipien. Darüber hinaus hilft dir der Designtutor, die eigene Arbeit qualitativ einzuschätzen, die eigenen Projekte anschaulich präsentieren und darstellen zu können.

Zu 2. Permakultur Fachtutorium Das Fachtutorium dient dazu, dir über einen Experten in dem jeweiligen Gebiet Fachwissen anzueignen oder fachliche Anregungen für eins deiner Projekte zu erhalten. Fachtutor*innen können alle Permakultur Designer*innen der Akademie sein, die sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert haben, wie z.B. Waldgarten, Strohballenbau, Pädagogik.

Zu 3. Persönliches Coaching Viele Menschen, die in Permakultur eine Möglichkeit sehen, ihren Lebensstil zu mehr Nachhaltigkeit zu verändern, befinden sich in einer Umbruchsituation oder sind auf der Suche nach neuen Lebensfeldern. Das persönliche und ressourcenorientierte Coaching unterstützt dich darin, Fragen zu klären oder Herausforderungen zu meistern.
 

 

Abschlussworkshop  –  Abrunden und Bilanz ziehen
14. - 17.2.2019 - Ökodorf Sieben Linden / Sachsen-Anhalt

Im Februar 2019 werden wir das Basisjahr im Ökodorf Sieben Linden in der Altmark (Sachsen-Anhalt) feierlich beschließen. Die vergangenen 14 Monate ziehen noch einmal an uns vorbei und wir reflektieren Erlebtes und Gelerntes. Den Schwerpunkt bilden an diesem Wochenende die Projektpräsentationen – du wirst eins deiner zwei Projekte samt deiner Lernerfahrungen vorstellen und konstruktives Feedback erhalten. Die Präsentationen der anderen Teilnehmer*innen bieten spannende Impulse und Inspirationen für dein weiteres permakulturelles Wirken.
Neben einem Ausblick auf die Aufbauphase der Weiterbildung tauschen wir uns aus über das Permakultur Netzwerk in Deutschland und die Möglichkeiten, mit anderen Permakultur Aktiven in Kontakt zu bleiben.
Den Abschluss des Basisjahres bildet die Übergabe des Zertifikates.

Der Kursort: www.siebenlinden.org

 

 

Zertifikat
Das Basisjahr schließt ab mit dem „Zertifikat des Basisjahres Permakultur Design (PKA)“.
Voraussetzungen für den Erhalt dieses Zertifikats sind:
der Besuch von Start- und Abschlussworkshop
der Besuch von mind. vier der fünf Kurse bzw Workshops
Präsentation eins deiner Permakulturprojekte auf dem Abschlussworkshop
12 Notizen (eine pro Monat, Umfang: mind. eine halbe A4-Seite) zu gemachten Lernerfahrungen (im Fernkurs, in Vertiefungskursen oder in der eigenen Projektarbeit)

 

Akkreditierung 


Das Basisjahrteam – kontinuierliche Begleitung und Ansprechmöglichkeit über das Jahr hinweg


Zwei Permakultur Designerinnen aus dem Weiterbildungsteam leiten den Start- und den Abschlussworkshop und begleiten euch im Fernkurs. Sie geben Feedback zu den Fernkursaufgaben und moderieren die Telefonkonferenzen. Außerdem stehen sie dir für Fragen und individuelle Beratungsbedarfe zur Verfügung.

 

JuditJudit Bartel ist Permakultur Designerin, Erwachsenenpädagogin und Kulturanthropologin. Seit 2007 begleitet sie die Teilnehmenden an der Permakultur Design Weiterbildung bei der Gestaltung ihrer Lernwege. Sie nutzt und erforscht Permakultur als vielseitigen Werkzeugkoffer, um Neues und Zukunftsfähiges in die Welt und den eigenen Alltag zu bringen. Sie lebt mit ihrer Familie in Mittelfranken, gärtnert zur eigenen Selbstversorgung und übernimmt gelegentlich permakulturelle Geländeplanungen und Prozessbegleitungen. Ihre eigenen Lernfelder sind derzeit Wildniswissen und Naturverbindung.

JoelJoel Campe ist Permakultur Designerin, die mit Leidenschaft netzwerkt und Projekte koordiniert. Sie lebt seit 2003 im Ökodorf Sieben Linden, einem großen Gemeinschaftsprojekt, das sie unter anderem von ihrer Ausbildung in Ökologischem Landbau zur Sozialen Permakultur geführt hat. Ihr ist es ein Anliegen, Menschen mit Permakultur zu inspirieren und so einen Beitrag zu ihrer Selbstermächtigung zu leisten. Deshalb ist sie an der Permakultur Akademie aktiv und begleitet in einem friedenspolitischen Verein junge Leute bei ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement. Und wenn sie daneben nicht gerade auf europäischer Ebene Permakultur Netzwerke knüpft, schwingt sie im Waldgarten die Sense.

 

 

Hast du Fragen zum Basisjahr?

Dann schreibe uns eine Mail:

Bei Bedarf ist es auch möglich, ein Telefonat zu verabreden.

 

-> Kosten und Rahmenbedingungen

Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie